Hauskirche



FEIER AM DONNERSTAG, 9. JULI 2020


WIR SIND GETAUFT UND GESANDT


IN DIE GEGENWART GOTTES TRETEN


Eröffnung


Gott will mit der Heiligen Geistkraft Jesus Christi jetzt mitten unter uns sein. Wir beginnen diese Feier: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen


Kerze anzünden


Gebet


Durch unsere Taufe haben wir Anteil an der Sendung der Kirche. Schenk uns die Heilige Geistkraft, damit wir mutig und entschlossen das Evangelium bezeugen und Leben und Licht in die Welt tragen. Hilf uns, die rettende Liebe und Barmherzigkeit Jesu Christi allen Menschen erfahrbar zu machen. Darum bitten wir durch ihn, der in der Einheit des Heiligen Geistes, mit dir lebt und herrscht und in alle Ewigkeit.

 

GOTTES WORT HÖREN UND BEDENKEN


Apostel/Apostolin heisst übersetzt der/die Gesandte, der Missionar, die Missionarin. Jesus sendet seine Apostel in die Welt, damit sie in selbstloser Hingabe durch Heilung den Menschen das Reich Gottes und dessen Frieden nahebringen.


Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus (Mt 10, 7-14). Ehre sei dir, o Herr.


«Die zwölf Apostel sandte Jesus aus und gebot ihnen: Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe! Heilt Kranke, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben. Steckt nicht Gold, Silber und Kupfermünzen in euren Gürtel! Nehmt keine Vorratstasche mit auf den Weg, kein zweites Hemd, keine Schuhe, keinen Wanderstab; denn wer arbeitet, ist seines Lohnes wert. Wenn ihr in eine Stadt oder in ein Dorf kommt, erkundigt euch, wer es wert ist, euch aufzunehmen; bei ihm bleibt, bis ihr den Ort wieder verlasst. Wenn ihr in ein Haus kommt, dann entbietet ihm den Gruß. Wenn das Haus es wert ist, soll euer Friede bei ihm einkehren. Wenn das Haus es aber nicht wert ist, dann soll euer Friede zu euch zurückkehren. Und wenn man euch nicht aufnimmt und eure Worte nicht hören will, geht weg aus jenem Haus oder aus jener Stadt und schüttelt den Staub von euren Füßen!»


Frohbotschaft unseres Herrn Jesus Christus. – Lob sei dir, Christus.


Die konkreten Aufgaben, von denen Jesus spricht, sind an die zwölf Apostel gerichtet, die er als Wanderprediger für die Frohe Botschaft in die Welt schickt. Welche Aufgaben hat Jesus für uns getaufte Christinnen und Christen bereit? Sicher sagt er auch uns: «Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe!» Als Getaufte haben wir den Auftrag, die Liebe Gottes durch den Dienst am Nächsten sichtbar zu machen.


Überlegt euch, wie ihr diese Aufgabe erfüllen könnt und teilt sie einander mit.


AUF DAS WORT GOTTES ANTWORTEN


Fürbitten (Aus MISSIO)


Himmlischer Vater, du sendest uns als Getaufte hinaus in die Welt. Wir vertrauen darauf, dass du mit uns bist und uns hörst. So kommen wir mit unseren Bitten zu dir: 


Wir bitten für alle Getauften, dass sie ihre eigene Sendung entdecken und leben können. (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns.


Wir bitten für die Frauen und Männer, die sich ganz in den Dienst der Verkündigung der Frohbotschaft stellen, dass sie ihr Leben immer neu am Evangelium ausrichten. (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns.


Wir bitten um die Heilige Geistkraft, damit wir mutig und entschlossen das Evangelium bezeugen und Leben und Licht in die Welt tragen. (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns. 


Wir bitten für die Männer und Frauen, die im Dienst der Verkündigung stehen: dass sie in ihrem Dienst die von Gott geschenkten Gaben erkennen und fördern. (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns. 


Wir bitten für die Ärmsten und Notleidenden: dass sie Trost in Christus finden und in uns eine ausgestreckte Hand und ein offenes Herz, um ihnen in ihren Bedürfnissen zu helfen. (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns.


Wir bitten für ältere Menschen, die unter Einsamkeit, Krankheit, Not und Missverständnissen leiden. Bewege unsere Herzen, damit wir dich in ihnen erkennen und ihnen beistehen, wie sie es benötigen.  (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns.


Wir bitten für die Familien: dass sie ihre Berufung leben können, eine Gemeinschaft des Lebens und der Liebe zu sein.  (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns.


Wir bitten für die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft, dass sie entschlossen neue Wege suchen, um die Umwelt vor Ausbeutung und Zerstörung zu schützen und für die nachkommenden Generationen zu erhalten. (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns.


In Jesus Christus hast du, Gott, deine heilbringende Liebe offenbart. Durch ihn hörst du unsere Bitten. Wir preisen dich, jetzt und in alle Ewigkeit. (Stille) Wir bitten dich, erhöre uns.


Vater unser…


GOTTES WORT HINAUSTRAGEN


Wir sind Mission! Damit uns diese Berufung zur Ehre Gottes gelingt, bitten wir um seinen Segen.


Segen


Gott segne und behüte uns. Er lasse sein Angesicht über uns leuchten und sei uns gnädig. Er wende uns sein Angesicht zu und schenke uns seinen Frieden. Der Segen des barmherzigen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes komme auf uns herab und bleibe bei uns allezeit. Amen.

 

Im Gebet verbunden grüsst euch auch aus den Sommerferien eurer Pfarrer Jean-Marie.